Rund um die Schule
Rund um die Schule
Grundschule Spielberg
Grundschule Spielberg
Nachdem die diesjährigen Bundesjugendspiele zunächst dem zu guten (!) Wetter zum Opfer gefallen waren, konnten die Schülerinnen und Schüler der Grundschule Spielberg nun eine Woche später, am Freitag, den 10.7.2015, bei moderateren Temperaturen ihr sportliches Können unter Beweis stellen.

Wie immer galt es in den Disziplinen Weitsprung, Weitwurf, Sprint und Ausdauerlauf sein Bestes zu geben. Und wie sich herausstellte, tummelte sich so manches Talent unter den Teilnehmern. Neben den Teilnehmer-, Sieger- und Ehrenurkunden der Bundesjugendspiele konnten die Kinder gleichzeitig bei entsprechenden Leistungen das deutsche Sportabzeichen ablegen.
Schon bei den Kleinsten konnten beachtliche Gesamtpunktzahlen erreicht werden. So schafften Ezgi (541 Punkte), Selen (528) und Fatma Nur (451) die die höchste Punktzahl bei den Mädchen. Eric (589), Juri (620) und vor allem Rick (712) gelang diese bei den Jungen.

Aber auch bei den Zweitklässlern wurden tolle Einzelleistungen erreicht. So sprang Ina unglaubliche 2,89 Meter weit und Viktoria absolvierte die 800 Meter in nur 4 Minuten. Maurice bewies in sämtlichen Disziplinen seine enorme Sportlichkeit, wobei vor allem der Weitsprung (2,89m) und die 1000m (4,18 min.) viele Punkte einbrachten.
Als besonders sportlich erwiesen sich die Drittklässler und hier vor allem die Mädchen. So konnte über die Hälfte der Kinder das deutsche Sportabzeichen erreichen - Alexa sogar in Gold! Das silberne Abzeichen gelang Antonia, Vanessa, Catherina, Louisa und Till. Vier Kinder schafften eine Ehrenurkunde bei den Bundesjugendspielen, nämlich Vanessa, Alexa, Till und Lasse.

Von den Viertklässlern machten erneut Finn, Noel und Luis mit tollen Leistungen auf sich aufmerksam und können sich sowohl über eine Ehrenurkunde, als auch über das deutsche Sportabzeichen freuen. Bei den Mädchen gelang Annika, Rebecca und Valerie eine Siegerurkunde.

Die Grundschule Spielberg gratuliert allen Teilnehmern zu ihren Erfolgen!