Rund um die Schule
Rund um die Schule
Grundschule Spielberg
Grundschule Spielberg

Erste Hilfe Kurs in der Grundschule Spielberg

 

Viertklässler absolvieren Erste-Hilfe-Kurs

 

"Was tun, wenn´s brennt?" weiß in Deutschland wohl jedes Kind. Aber was ist zu tun, wenn man an einen Unfallort kommt oder sich ein Spielkamerad verletzt und vielleicht kein Handy oder Erwachsener in der Nähe ist?

 

Diese und viele weitere Fragen beantworteten Herr Fischer und seine Tochter Jessica sowie Herr Schröder vom DRK-Ortsverband Spielberg bei einem 2-tägigen Erste-Hilfe-Kurs den Viertklässlern der Grundschule Spielberg.

 

Hierbei wurden die Kinder für die Bedeutung der ersten Hilfe sensibilisiert und sie merkten bald, dass auch sie problemlos in der Lage sein können, Leben zu retten. Entsprechend motiviert und interessiert durchliefen die Grundschüler die verschiedenen Bereiche, die von ihren Erste-Hilfe-Lehrern anschaulich und kindgerecht dargeboten wurden.

 

Immer wieder wurde dabei betont, dass die Kinder bald "Erste-Hilfe-HELDEN" sein würden, wobei das Wort "Held" gleichzeitig als Eselsbrücke für die richtige Vorgehensweise beim Auffinden eines Verletzten diente. So solle man zunächst Hilfe rufen, ermutigen und trösten, dann die lebenswichtigen Funktionen kontrollieren sowie eine Decke unterlegen.

 

Darüber hinaus erfuhren die Kinder beispielsweise, wie man mit kleineren Verletzungen oder Notfallsituationen umgeht. Sie lernten unter anderem, einen Notruf abzusetzen, die Unfallstelle abzusichern, die stabile Seitenlage durchzuführen, Pflaster und Verbände anzulegen und sogar die Funktionsweise eines Defibrillators kennen.

 

Bei allen Übungen kam neben dem nötigen Ernst und Respekt auch der Spaß nie zu kurz. Am Ende der zwei Tage bekam schließlich noch jeder Teilnehmer eine Urkunde überreicht, welche den Kindern bestätigt, dass sie von nun an "Erste-Hilfe-Helden" sind.

 

Die Grundschule Spielberg und die Viertklässler danken Herrn und Frau Fischer sowie Herrn Schröder herzlich für ihr ehrenamtliches Engagement. Die Kinder haben viel gelernt und alle wissen nun, dass man die 112 nicht nur braucht, wenn´s brennt!