Rund um die Schule
Rund um die Schule
Grundschule Spielberg
Grundschule Spielberg

Erste-Hilfe-Kurs

 

Erste-Hilfe-Kurs für Drittklässler

 

Gleich nachdem die Spielberger Drittklässler ihre Halbjahreszeugnisse im Schulranzen verstaut hatten, konnte es losgehen:

Der Erste-Hilfe-Tag stand auf dem Stundenplan!

Im Schulhof parkten bereits zwei Krankenwagen und im Musikzimmer wurden die Drittklässler von einem Team des Roten Kreuzes unter der Leitung des Vorsitzenden des Ortsvereins Spielbergs, Klaus Rupp, begrüßt.

Das Musikzimmer hatte sich in ein „Erste-Hilfe-Zimmer“ verwandelt:

An vier tollen Stationen durften die Kinder viel Neues erfahren und ausprobieren:

An einer großen Modellpuppe durften die Drittklässler, fachkundig angeleitet durch Kevin Barth und Ricky Wendt (beide Mitglieder der Jugendgruppe des DRK Spielberg),die Herz-Lungen-Wiederbelebung ausprobieren und sich gegenseitig in die stabile Seitenlage bringen.

 

Tanja Ruf (Jugendleiterin und stellvertretende Vorsitzende des DRK Spielberg) hatte tolle Rätselaufgaben für alle Kinder vorbereitet und zeigte den Schülern einen Sanitäterkoffer, mit allem was dazugehört.   Geduldig beantwortete sie alle Fragen zu all den spannenden Dingen, die sich in so einem Koffer befinden.

 

An der Station von Peter Genzel ( stellvertretender Bereitschaftsleiter ) ging es blutig zu:

Hier konnte man sich aussuchen, ob man lieber eine Schnitt- oder Platzwunde haben wollte. Herr Genzel schminkte den Kindern täuschend echte Wunden auf ihre Haut.

 

Die aufgemalten Wunden konnten dann gleich an der nächsten Station, bei Yasmin Wendt (Mitglied der Jugendgruppe Spielberg und ehrenamtliche Helferin bei allen Festen), professionell verbunden werden. Die Drittklässler lernten hier, sich gegenseitig Druckverbände anzulegen und wie man ein Pflaster für eine Verletzung an der Fingerkuppe richtig zurechtschneidet und anlegt.

 

Im Schulhof erwartete Herr Rupp die Schüler, um ihnen einen Krankenwagen einmal von innen zu zeigen. Die Kinder durften nicht nur am Steuer sitzen, sie durften sich auch gegenseitig auf einer Krankenliege unter fachkundiger Anleitung in den Krankenwagen transportieren lassen.

Zum krönenden Abschluss gab es dann für alle Schüler noch eine Wurst im Weck und ein Apfelschorle.

 

Auf diesem Weg möchten wir uns noch einmal bei allen Helfern, die diesen tollen Vormittag ermöglicht haben und geduldig alle unsere Fragen beantwortet haben, ganz herzlich bedanken.

 

Klasse 3 der Grundschule Spielberg