Rund um die Schule
Rund um die Schule
Grundschule Spielberg
Grundschule Spielberg
Auch in diesem Schuljahr konnten sich die Dritt- und Viertklässler beim alljährlichen Mathematik-Wettbewerb namens „Känguru" messen, um herauszufinden, wer „den weitesten Sprung“, also die meisten richtig gelösten Aufgaben hintereinander oder die höchste Gesamtpunktzahl schafft.

Dieser Wettbewerb fand nun schon zum 21. Mal und wie immer am dritten Donnerstag im März statt. In weltweit fast 60 Ländern stellten sich rund 6 Millionen Schülerinnen und Schüler von Klasse drei bis dreizehn den 24 Multiple-Choice-Aufgaben, wofür sie insgesamt 75 Minuten Zeit hatten.

An der Grundschule Spielberg wollte sich diesen freiwilligen Wettbewerb keiner der teilnahmeberechtigten Kinder nehmen lassen und so knobelte am 19. März die halbe Grundschule über den teils sehr kniffeligen Aufgaben.

Den „weitesten Sprung“ der Schule schaffte Annika aus Klasse 4. Neben einer Urkunde erhielt sie ein kniffeliges Mathematik-Magnet-Spiel. Mabel aus Klasse 4 schaffte hingegen erneut die höchste Gesamtpunktzahl und bekam als Anerkennung ein Sieger-T-Shirt und ein großes Knobelbuch. Janosch aus der vierten Klasse erzielte die dritthöchste Punktzahl, gefolgt von Valerie, Finn und Luca. Aber auch die anderen Teilnehmer gingen nicht leer aus und durften sich neben einer Urkunde über ein Logik-Puzzle-Spiel freuen. Die Grundschule Spielberg gratuliert allen Teilnehmern zu ihrem Erfolg!