Rund um die Schule
Rund um die Schule
Grundschule Spielberg
Grundschule Spielberg
Getreu seinem Motto ,,Kunststücke gelingen – Freude bringen” gastierte von Montag, den 20. April bis Donnerstag, den 23. April der Projektzirkus MABEMA VERSAJE nach vier Jahren erneut in Spielberg und verwandelte die Berghalle in eine farbenfrohe Zirkuswelt. Durch den Aufbau einer prächtigen Manege, der fantastischen Beleuchtung, dem prunkvollen Artisteneingang, einer starken Tonanlage sowie weiteren zirkustypischen Requisiten entstand so mitten in der Berghalle eine echte Zirkusathmosphäre. Und wie im richtigen Zirkus gehörten selbstverständlich auch Tiere (Ziegen, Tauben, Zwergkaninchen, Meerschweinchen, Schlangen) zum Programm.
Schon einige Tage bevor der Zirkus nach Spielberg kam, beschäftigte er die Schülerinnen und Schüler. So wurden beispielsweise im Kunstunterricht Plakate gemalt und in Spielberg ausgehängt. Zudem durften die Kinder schon im Vorfeld des Projektes wählen, als was sie gerne auftreten würden. Zur Auswahl standen klassische Darbietungen wie Clowns, Dresseure, Akrobaten, Seiltänzer, Zauberer und Fakire.

Bei dieser Auswahl fand schließlich jedes Kind etwas Passendes und so galt es am Montag, nach einer kurzen Vorstellung der Zirkusartisten der Familie Hein in Kleingruppen erste Kunststücke kennenzulernen und einzuüben. Hierbei gingen die Kinder mit großer Begeisterung und Konzentration zu Werke und so erzielte jeder rasch erste Erfolge.
Am Dienstag wurde erneut fleißig trainiert und schließlich stand die Kostümprobe auf dem Programm. Nun sahen sich die Kinder zum ersten Mal in voller Montur, lediglich noch ungeschminkt. Da die Ausstattung der Zirkusfamilie wirklich beeindruckend ist, waren die Schülerinnen und Schüler sofort hellauf begeistert von ihren liebevoll gestalteten und in allen erdenklichen Größen vorhandenen Kostümen.

Am Mittwoch schließlich wurde dann in der Generalprobe das gesamte Programm einmal durchgespielt und auch hier waren die Kinder wieder mit großer Ernsthaftigkeit bei der Sache, wenngleich durchaus eine gewisse Anspannung und Nervosität zu spüren war. Alles klappte wie am Schnürchen und so konnten die Darsteller der ersten Aufführung am frühen Mittwochabend entgegenfiebern.
Rasch füllte sich die Berghalle, wollten doch zahlreiche Eltern, Großeltern und Bekannte live miterleben, wie ihr Kind seinen ersten Zirkusauftritt meistern würde.

Die Aufführung war dann - wie die zweite am Donnerstag auch - ein voller Erfolg. Unter der fachkundigen Anleitung der Zirkusfamilie präsentierten die Kinder ein Programm, welches das Publikum begeisterte. Die zwei Moderatoren führten souverän durch das Programm, die Clowns machten ihre Faxen und die Seiltänzerinnen begeisterten mit verschiedenen Kunststücken. Aber auch die Dresseure bekamen einen großen Applaus und ließen die Ziegen springen und Tauben fliegen während sich die Akrobaten zu Menschenpyramiden formierten und ihr turnerisches Können zeigten. Außerdem staunten die Anwesenden nicht schlecht über die Tricks der Zauberer und Fakire, sowie deren bezaubernden "Assistentinnen", den Schlangentänzerinnen. Wie die Zaubereien im Detail funktionieren durften die Kinder natürlich nicht verraten - Magiergeheimnis!
Das Engagement und Können der Kinder, vereint mit einer "echten" Zirkusmanege, der Duft von Popcorn und die einzigartige Zirkusmusik entführten die Zuschauer für knapp zwei Stunden in die Welt des Zirkus.

Für die Kinder, die an diesem Projekt teilnehmen durften war es eine ganz besondere Erfahrung. Die Grundschule Spielberg bedankt sich ganz herzlich bei der Lions Hilfe Waldbronn für die finanzielle Unterstützung, ohne die das Projekt für die Kinder nicht so kostengünstig hätte angeboten werden können. Ein herzliches Dankeschön auch an die "Trainerinnen und Trainer" des Projektzirkus´der Familie Hein, sowie Herrn Heß für die tollen Fotos! Wir freuen uns schon, den Zirkus in 4 Jahren wieder in Spielberg begrüßen zu dürfen.