Rund um die Schule
Rund um die Schule
Grundschule Spielberg
Grundschule Spielberg

Schule > Kooperation mit Kindergärten

Kooperation Kindergarten - Schule

Übergangssituationen erfordern immer die besondere Aufmerksamkeit aller Verantwortlicher, sei es der Übergang von der Familie in den Kindergarten, vom Kindergarten in die Schule oder von der Grundschule in die weiterführenden Schulen.

Fast alle Kinder werden sich während ihrer Kindergartenzeit so entwickeln, dass der Übergang in die Grundschule gelingt. Trotzdem sind Übergänge immer auch ambivalent und mit vielen Erwartungen und Hoffnungen, aber auch Befürchtungen verbunden.

Damit dieser Übergang nicht zum Bruch, sondern zur Brücke wird, kooperieren Erzieherinnen, Lehrkräfte und Eltern frühzeitig und vertrauensvoll.

Die Kooperation wird inhaltlich und organisatorisch in einem Jahresplan konzipiert, der gemeinsam von Lehrkräften und Erzieherinnen auf der Grundlage des Orientierungsplan erstellt wird.

Erzieherin und Lehrkraft nehmen in ihre Jahresplanung die Förderung der Kinder, die Kooperation mit Eltern, gemeinsame Veranstaltungen und Aktivitäten mit Schulkindern auf und planen zum Beispiel:

Besuch in der Schule

Schulkinder lesen Schulanfängern vor

Besuch einer Unterrichtsstunde

Schnupperstunde in der Schülerbücherei

Zur Schulfähigkeit gehören

kognitive Voraussetzungen

soziale und emotionale Kompetenzen

Anstrengungsbereitschaft

Motivation

Entwicklung und Förderung der Schulfähigkeit ist gemeinsame Aufgabe von Kindergarten und Grundschule. In diesem Schuljahr besuchen die Kooperationslehrerinnen Frau Walther und Frau Wallrafen die beiden Kindergärten in Spielberg. Sie arbeiten in sechs Bildungs- und Entwicklungsfelder mit den Kindern

Sinne

Körper

Sprache

Denken

Gefühl und Mitgefühl

Sinn

Wert

Religion

Schule ist ganz anders als Kindergarten.

Das ist gut so, denn Schulanfänger wünschen sich neue Herausforderungen - sie wollen nicht mehr Kindergartenkind sein, sondern Schulkind werden.

Wir freuen uns auf unsere neuen Schulanfänger.